Seit heute morgen haben wir innerhalb 4 Wochen über 900 Benutzer die unsere App installiert haben. An dieser Stelle vielen Dank.
Wir arbeiten unermüdlich an unsere App, um diese  noch attraktiver zu gestalten und auszubauen.

Unsere APP (ABARTH – CLUB Switzerland) ist im Google Play und APPLE – Store zu Download verfügbar.

 

War es das?

Aus zuverlässiger Quelle haben wir erfahren, das im Mutterhaus Turin das grosse Reinemachen im Gange ist.
Die Montage Halle ist leer, zurückgebaut und perfekt gesäubert. Die meisten Büroräume sind verlassen. Nur noch eine Handvoll Mitarbeiter sind noch vor Ort, die Schlussendlich die Stellung halten.

Was die Zukunft von ABARTH betrifft, gehen zur Zeit die Meinungen weit auseinander. Die Pressekonferenz die ja am 1. Juni abgehalten wird, soll Klarheit bringen.
Wir sind auf die in Italien übliche Salami-Taktik sehr gespannt (Beispiel Lancia).

FAZIT: Emotionen und Leidenschaft  zur Marke ABARTH, kann kein Konzern Chef mal einfach so schliessen, das Werk schon.

 

 

Einige unserer Mitglieder haben neue ABARTH’s gekauft. Es handelt sich hierbei um die Modelle 695 Competizione und die Sondermodelle Yamaha Edition mit 180 PS mit Vollausstattung sowie das jetzige “Flaggschiff” Rivale 175.
Der Eine oder Andere wird sich die Frage stellen, warum die neuen Fahrzeuge nicht so gut laufen. Mit einem Blick in den Luftfilterkasten ist diese Frage sofort beantwortet.

ABARTH Schweiz liefert diese Fahrzeuge mit einem Original Fiat 500 Papierluftfilter aus und nicht mehr mit dem BMC Luftfilter der dem Motor genügend Luft verschaffen soll.
TIP: Betroffene, tauschen diesen gegen eine BMC oder K&N Luftfilter aus  und der Motor läuft um weiten besser.

Weiterhin wurde bei diesen Sondermodellen auf die Wertigen Öl- und Tankdeckel aus Aluminium verzichtet. Diese kann man aber bei MOPAR als  Zubehör kaufen.

– Fazit: Weniger “ABARTH” für mehr Geld.

 

 

Registrierung für Besitzer von einem Limited Edition Fahrzeug.

Mittlerweile tauchen immer mehr Fälschungen von Plaketten von Limited Editionen auf dem Markt auf.

Da die Zukunft von FIAT und ABARTH in den Sternen steht, bieten wir allen Mitgliedern die ein ABARTH Fahrzeug “Limited Editions” besitzen, sich noch im bestehenden Register bei ABARTH eintragen zulassen.
Dieser Vorgang bestätigt die Echtheit des Fahrzeuges mit einer Urkunde und einen Eintag im Register. So gibt es keinen Zweifel, das man im Besitz eines Original ist.

Bitte Antrag bis Dienstag 15. Mail ausfüllen.

Den Link zum Antrag finden unsere Mitglieder im CLUB Bereich.

 

 

Am 28. Januar 2018 war es wiedereinmal soweit. Wir hielten unsere 9. Generalversammlung in den Rämlichkeiten der Firma EMIL EGGER AG in St. Gallen ab.
Die GV konnte pünklich um 10 Uhr beginnen und endete um 15:00 Uhr.
Im Jahr 2017 konnten wir auf 25 Events zurückblicken. Auch haben wir neue Partner für unseren Club gewinnen können.
Es wurde das Jahresprogramm mit dem Schwerpunkt, Menschen mit Handicap  in den Motorsport zu Integrieren für laufende Jahr vorgestellt. Diese Ausrichtung für das Jahr 2018 hat einen grossen Zuspruch der Mitglieder erfahren.
Die Jahresrechung hat aufgezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Vorstand wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig entlastet und Neuwahlen duchgeführt.

Aus dem Vorstand sind ausgeschieden:
Ramona Hentzel, Membercouch, und Sascha Hentzel, Vize Präsident. An dieser Stelle möchten wir uns für die geleistete Arbeit für den CLUB recht herzlich bedanken.

Wiedergewählt wurde
– Wolfgang Krückels, Präsident
– Simonetta Krückels, Administration
– Anna Mazzarelli, Finanzen
– Jael Lübbig. Member Coch und Event Manager

Als Beisitzer wurde Wolfgang Wieland, Markus Habeck, Peter Kräuliger gewählt.
Für unsere Historischen Fahrzeuge ist Mauro Rossi als History Car’s Consultant benannt worden.

Hier findest du alle Vorstände mit Kontaktdaten.