Beiträge

War es das?

Aus zuverlässiger Quelle haben wir erfahren, das im Mutterhaus Turin das grosse Reinemachen im Gange ist.
Die Montage Halle ist leer, zurückgebaut und perfekt gesäubert. Die meisten Büroräume sind verlassen. Nur noch eine Handvoll Mitarbeiter sind noch vor Ort, die Schlussendlich die Stellung halten.

Was die Zukunft von ABARTH betrifft, gehen zur Zeit die Meinungen weit auseinander. Die Pressekonferenz die ja am 1. Juni abgehalten wird, soll Klarheit bringen.
Wir sind auf die in Italien übliche Salami-Taktik sehr gespannt (Beispiel Lancia).

FAZIT: Emotionen und Leidenschaft  zur Marke ABARTH, kann kein Konzern Chef mal einfach so schliessen, das Werk schon.

 

 

Am 28. Januar 2018 war es wiedereinmal soweit. Wir hielten unsere 9. Generalversammlung in den Rämlichkeiten der Firma EMIL EGGER AG in St. Gallen ab.
Die GV konnte pünklich um 10 Uhr beginnen und endete um 15:00 Uhr.
Im Jahr 2017 konnten wir auf 25 Events zurückblicken. Auch haben wir neue Partner für unseren Club gewinnen können.
Es wurde das Jahresprogramm mit dem Schwerpunkt, Menschen mit Handicap  in den Motorsport zu Integrieren für laufende Jahr vorgestellt. Diese Ausrichtung für das Jahr 2018 hat einen grossen Zuspruch der Mitglieder erfahren.
Die Jahresrechung hat aufgezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Vorstand wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig entlastet und Neuwahlen duchgeführt.

Aus dem Vorstand sind ausgeschieden:
Ramona Hentzel, Membercouch, und Sascha Hentzel, Vize Präsident. An dieser Stelle möchten wir uns für die geleistete Arbeit für den CLUB recht herzlich bedanken.

Wiedergewählt wurde
– Wolfgang Krückels, Präsident
– Simonetta Krückels, Administration
– Anna Mazzarelli, Finanzen
– Jael Lübbig. Member Coch und Event Manager

Als Beisitzer wurde Wolfgang Wieland, Markus Habeck, Peter Kräuliger gewählt.
Für unsere Historischen Fahrzeuge ist Mauro Rossi als History Car’s Consultant benannt worden.

Hier findest du alle Vorstände mit Kontaktdaten.